Jeden Dienstag 19.00 Uhr außer in den Ferien 

Wir möchten uns hier kurz vorstellen, um dir einen Eindruck von uns zu geben.

Wir Jugendlichen treffen uns regelmäßig zu Veranstaltungen im Gemeindezentrum Domnotkirche, um uns über unsere Erlebnisse und Eindrücke der Woche zu unterhalten. Wir sprechen aber auch über Probleme, die uns beschäftigen und belasten. In den wöchentlichen Treffen geht es um die Bibel, und wir lesen in diesem Buch. Was das Besondere an der Jugend der Domnotkirche ist: In erster Linie das Lachen mit- und 433 untereinander und die sehr gute Gemeinschaft!

Wir sind als kleine Gruppe, derzeit bestehend aus 5 Jugendlichen, auch zum Scherzen aufgelegt. Sich selbst zu beschreiben, ist so eine Sache, denn man kann hier schlecht ein Stimmungsbarometer einbauen. Das würde leider die Kapazität unserer Seite etwas übersteigen. Aus diesem Grund ist und wird es wohl immer so bleiben. Die selbstgemachte Erfahrung ist die bessere. Einige Infos gibt es auch bei Facebook zu sehen. Den Link findet Ihr hier unten.

https://www.facebook.com/groups/EFG.Jugend.Domnotkirche/

 

Monatsspruch Januar 

„Gott spricht: Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde.“
1. Mose 9,13

Nach der Sintflut geschah das allgemein bekannte Zeichen, der Regenbogen. Physikalisch lässt er sich hervorragend und logisch erklären, wodurch er als Zeichen Gottes angezweifelt wird. Nun ist aber die Frage, was denn wirklich logisch ist. Wir glauben an Gott und dass er alles Leben und alle Welt geschaffen hat. Daraus folgend müssen die Physik und die Naturgesetze auch von ihm kommen. Es heißt ja nicht, dass alles wissenschaftliche Gott widerspricht. Die Naturgesetze sind ebenso von ihm geschaffen und sagen nicht aus, dass er nicht existiert. Gott ist da und wir sollen auch auf die Suche gehen und Lösungen finden. Es wird so schön gesagt, seine Wege seien unergründlich, und das ist auch so. Sein Plan wird erst ersichtlich, wenn er es so möchte. Alles was wir herausfinden zeigt nur, wie wunderbar alles gemacht ist. Der Regenbogen ist ein Zeichen des Bundes zwischen Gott und uns. Es mag ein optisches Phänomen sein, was man erklären kann und auseinandernehmen kann. Man kann aber auch genießen, dass es da ist. Es ist ein schönes Naturspiel und wir können uns damit erinnern, was es bedeutet.